Wie ich füttere

Füttern

Die Futterzusammenstellung bei Flugtauben kann ein wichtiger Faktor über Erfolg oder Misserfolg sein. Ich habe jahrelang dem Futter keine sehr grosse Bedeutung zugemessen. Ich kenne keine zwei Züchter die gleich füttern und trotzdem ist es wichtig gewisse Regeln zu beachten wie zum Beispiel die Futtermenge.

Die Kelebek Flieger kriegen bei mir pro Tag 20 Gramm Futter pro Tier und Tag. Das ist denke ich eher die obere Menge. Knapper will ich sie gar nicht halten weil mein pensionierter Vater am Mittag jeweils die Schläge öffnet und dann halt auch immer was hinschmeisst an Futter. Freue mich sehr dass er auch Spass an den Tauben hat, ärgere mich jedoch schon ab und zu über die halb vollen Kröpfe wenn ich gegen 17.00 fliegen will!

Für die handvoll Dönek die im selben Schlag leben ist 20 Gramm pro Tag definitiv zu viel. Lasse sie dann halt beim Füttern erst als Letzte dazu, das geht auch.

Franco Visonà beim fütternBis vor einem halben Jahr habe ich keine Gerste beigemischt. Die Kelebek waren am Boden stets hibbelig und man hat sie an manchen Tagen kaum in den Schlag treiben können (habe schon an Ritalin-Beigabe gedacht). Spass bei Seite. Heute mache ich es so:

Bei den Fliegern füttere ich 50% Gerste und 50% Betz Hausmischung. Da ist auch etwas Gerste drin und im gesamten klappt das ganze nun viel besser. Die Tauben fliegen länger und wirken fitter weil sie definitiv etwas abgespeckt haben. Daneben gebe ich nur das Grit und Picksteine. Grünzeug können sie täglich vom Rasen picken.

Die Zuchttauben sind in einer grossen Voliere untergebracht. Ende Zuchtsaison nehme ich meist 5 bis 6 Tiere wieder in den Flug, von denen ich schon genug Junge gezogen habe.

Die Zuchttauben bekommen die Betz Hausmischung. Dazu mische ich pro Sack 4 Handvoll Möhrenpellets. Hab ich mal ausprobiert und nach anfänglichem dumm schauen haben sie jetzt die roten Möhren lieber als den Mais.

Alle 2 Wochen mische ich etwas Bierhefe und Blanks Jahresmix mit etwas Öl ins Futter. Bierhefe ist ja bekanntlich sehr gut für das Wohlbefinden und im Blanks Jahresmix sind alle wichtigen Stoffe zur Gesunderhaltung drin.

Im Garten wachsen neben Majoran, Thymian und Pfefferminze noch Beinwell und Topinambur. Alles Grünzeug wird unter dem Jahr getrocknet und dann kleingemixt dem Futter beigemischt. Was es genau bringt kann ich nicht sagen. Es schadet sicher nicht und abgesehen davon macht es mir Spass was zu werkeln.

Die Topinamburknollen sind übrigens geraffelt sehr lecker über einem Salat. Schon mal probiert?

Franco Visonà, November 2010
This entry was posted in Franco's Berichte and tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.