Meine fliegen alle irgendwie verschieden!!!

Wenn man sich Kelebek neu anschafft dann heisst der gute Rat immer, du musst sie fliegen sehen. Was heisst denn das genau? Wie sollen sie denn fliegen und wie sollen sie drehen? Ein Anfänger macht eigentlich meist den gleichen Fehler. Man sieht was fliegen was dreht, kauft sich die Tiere und dann werden die verpaart.

Das fliegen sehen ist das eine, das richtige Verpaaren aber ist das A und O. Und dies vor allem bei den Kelebek!

Bei uns in Europa werden sehr  viele Flugstämme von Kelebek in den verschiedensten Typen gehalten. Die drehen alle meist gut sind aber unterschiedlich im Flug.

Das heisst, die einen sind eher höher fliegende die viele Spiralflüge zeigen und Axial weniger drehen. Die Saya Typen sind meist mehr aufs Drehen ausgelesen, fliegen aber eher tiefer und weiter auseinander. Hier sind auch Stämme vorhanden die mit anderen drehenden Rassen vermischt sind. Einfach erklärt; wenn man dann die Typen mischt fallen in der ersten Generation meist sehr viele gute die begeistern. Züchtet man dann mit diesen (den vermeindlich Besten) weiter kommt alles Kreuz und Quer raus. Und dann hört man oft: eine fliegt hoch, eine dreht nur und fliegt kaum übers Dach, die einen fliegen gar nicht und und und.

Versteht mich nicht falsch, ich respektiere die Freude jedes einzelnen Züchters an seinen Tieren. Nur wenn man was gescheites Züchten will dass sich stabil vererbt so dass man das Blut als seinen eigenen Stamm bezeichnen kann, der muss von Anfang an anders an die Sache rangehen.

Kauft man Tiere bei einem Züchter der Vorfliegt dann schaut euch die Zucht zuerst an. Wie ausgeglichen sind die Tiere. Sind die einen extrem lang, haben die einen grobe Köpfe, wie sind die Farben und und und. Lasst euch beraten wie ihr zusammenpaaren könnt, wie sind die Verwandtschaften der Tiere die ich kaufe.

Bei mir rufen oft Leute an von nah und fern. Haben sie Kelebek zu verkaufen heisst es dann. Meine Frage ist dann immer, was möchten sie denn haben? Welcher Typ oder welche Farbe intressiert sie? Oft heisst es dann; die Farbe ist egal sie müssen nur fliegen und drehen.

Ja, fliegen und drehen tun sie alle!!!

Ich merke dann aber schon wie viel Ahnung der Intressent hat.

 

 

 

 

 

Gute Zuchttiere aus einer stabilen Zucht sind nicht leicht zu finden. Solche Tiere sind geflogen, haben alles gezeigt was sie können, sind dem Falken mindestens ein Jahr lang entwischt und passen in Figur und Farbe in die Zucht. Die sind wertvoll und meiner Meinung nach nicht für 20 Euro zu haben.

Ich war je erst in der Türkei und hab gutes Geld liegengelassen. Jedoch für einzelne Tiere deren Blut in meine Zucht passt und all das mitbringen was ich mir vorstelle. So gesehen sind sie das allemal Wert.

Fazit zum Schluss, wer Kelebek sehen will die all das zeigen was sie können, die ausgeglichen fallen so dass sie einem Freude bereiten, der muss ganz am Anfang richtig handeln.

 

Franco Visonà, Oktober 2012

 

This entry was posted in Allgemein, Franco's Berichte and tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.