Reise nach Istanbul

Die letzte Reise im 2013 in die Türkei sollte mal eine Reise ohne Tauben werden. Gut essen, das Wetter geniessen, die Sehenswürdigkeiten anschauen, Bazar besuchen und und und. So wars geplant!!!

Nun denn, all das haben wir in vollen Zügen in Istanbul genossen. Da war halt Sonntags auch noch ein Taubenmarkt. Und da ging ich halt mit meiner Freundin hin. Sie war weit und breit die einzige Frau am Taubenmarkt.

Hier gab es viel zu sehen, Tauben, Zubehör für die Zucht, Medikamente, alles in allem interessant. Als wir so durch die Käfigreihen schlenderten hielt mich plötzlich jemand am Arm und sagte zu mir: Bist du nicht Franco? Mir fielen fast die Augen raus, hier kennt mich jemand?

Ein alter bekannter aus der Schweiz, Yücel stand vor mir. Mittlerweile lebt er in Istanbul und die Freude war gross. Wir tauschten die Nummern aus und drei Tage später verabredeten wir uns bei ihm zu Hause im Stadtteil Fatih nähe Moschee.

Wir wurden sehr herzlich empfangen und es war toll auf all die Dächer zu gehen und verschiedene Züchter zu besuchen. Hier werden nur Kelebek, Mövchen und einige Dolapci gezüchtet und geflogen. Die super Thermik über der Stadt ist ideal um Tauben zu fliegen und die Aussicht war traumhaft. Hier werden Bärtchen (Gemli) und Ses als Hauptfarbe gezüchtet. Man sieht aber eigentlich alle Kelebektypen. In Mode kommen hier auch die Edremit mit Haube. Nix für mich, für mich ist ein Kelebek mit Haube wie ein Ferrari mit Anhängerkupplung. Ob sie jetzt toll drehen oder nicht, mir gefällt so was nicht.

Später am Abend wurden wir grosszügig zum Abendessen eingeladen, mit Musik, Tanz und viel Lachen ging der herrliche Abend dem Ende zu.

Herzlichen Dank von uns für die Gastfreundschaft und das tolle Erlebnis.

Franco Visonà, Oktober 2013

This entry was posted in Franco's Berichte and tagged . Bookmark the permalink.

One Response to Reise nach Istanbul

  1. Walter Zimmermann says:

    Hallo Franco,
    ich danke dir auch für diesen tollen Bericht.
    Es freut mich immer wieder, durch deine tollen Bilder, Einblicke in die türkische Taubenzüchter-Szene zu erhalten. Hattest bestimmt ne’n tollen Urlaub 🙂
    Erstaunlicherweise sind es bei ihnen noch so viele, die sich für die Tauben interessieren. Ähnlich kenne ich es auch aus dem zentralasiatischen Raum (Usbekistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Kasachstan), wo noch sehr viele, auch junge Menschen den Kunstflugtaubensport huldigen. Schade, dass es bei uns in Europa nicht mehr so angesehen und verbreitet ist und in den Großstädten die Schläge auf den Dächern fast ausgestorben sind.

    Beste Grüße aus Hamburg
    Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.