Flugabnahme bei Freunden

Am ersten Septemberwochenende 2012 haben ich und Hans uns bei Roland Schäfer und Ersin Zenginer für eine Wettflugabnahme verabredet. Am Sonntagmorgen um 8.00 Uhr trafen wir bei Ersin auf der Anlage ein. Eine ganze Schar Taubenzüchter war da versammelt. Erst wurde gefrühstückt und das richtig gemütlich im Garten. Der Tisch war reich gedeckt.

Nach angeregten Diskussionen trat Ersin mit seinem ersten Stich an den Start.  Seine Kelebek stiegen kompakt auf und zeigten uns einen sehr typischen Schmetterlingsflug und auch Spiralen. Hier zeigte sich dass die Mauser anfangs September nicht mehr Drehungen zulässt. Eine kompakte Schwanzbefiederung ist für horizontales Drehen ein muss. Auch Schwungfedern die in den Kielen stecken schmerzen die Tiere bei engem Drehen. Die Flüge waren ok aber ich bin sicher dass die Tiere ende Mauser ihr ganzes Können zeigen.

Sehr gefreut hat mich dass Stefan Barth als zweiter Wertungsrichter mitmachte. Stefan ist ein langjähriger Kelebekspezialist mit geschultem Auge. Mit solchen Experten zu bewerten gibt mir auch ein Gefühl von Sicherheit. Danke Stefan!

Danach bewegte sich der Tross zu Roland Schäfer. Auf seinem schönen Anwesen startete er dann einen 6er Stich Kelebek bei Wind. Hoch oben ein Hubschrauber…und das reicht schon dass die Tiere nervös sind und keinen richtigen Schmetterlingsflug zeigen. Nach einem 4er Stich und einer kurzen Pause wurde dann der 6er Stich nochmal hochgelassen. Jetzt war weniger Wind und der Trupp war wie ausgewechselt. Schön spielten sie bis Mittlere Höhe und zeigten gute Spiralflüge. Auch hier war die Mauser zu spühren aber alles in allem war es ein schöner Flug der die Zuschauer erfreute.

Für uns ein schönes Wochenende mit Freunden dass uns in positiver Erinnerung bleiben wird. Zusammensein, eine Gute Zeit miteinander verbringen, Tauben schauen… so soll es sein. Jeder der Tauben züchtet weiss, dass nicht immer alles perfekt klappt.

Dazu gibt es natürlich auch eine Bildergalerie

Flugabnahme bei Freunden

Hier ein Link der die Freude eines Taubenzüchters ausdrückt!

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/342024_europamagazin/11512062_tuerkei-volkssport-taubenzuechter?

Weitere Links:

http://kelebek-saya.jimdo.com/

Herzlichen Dank für eure Gastfreundschaft und die Bewirtung bei euch. Wir sind sehr gerne zu euch gefahren.
Franco Visonà, September 2012
Posted in Allgemein, Franco's Berichte | Tagged , , | Leave a comment

Holunderfütterung

Im Spätsommer reifen langsam die Holunderbeeren heran. Eine willkommende Ergänzung des Speiseplans für meine Kelebek.

Wenn man wie ich einen Gitterboden hat legt man am besten unter die aufgehängten Holunderbeeren einen Untersatz für Geranienkästen. Dann fallen die abgezupften Holundern nicht durch die Roste hindurch. Eine willkommene Beschäftigung für die Tiere und erst noch gesund.

 

 

 

Zu dieser Jahreszeit nach Zuchtende ist es sehr wichtig dass sich die Tiere erholen und genug Vitamine aufnehmen für die bevorstehende Mauser. Nur so bleiben sie gesund, bilden ein gutes Federwerk aus und speichern Energie für das neue Zuchtjahr.

 

 

Franco Visonà, August 2012

Posted in Allgemein, Franco's Berichte | Tagged | Leave a comment

Von den Meistern lernen! (Autor Frank Gessner)

Hey Frank, danke für Deinen Besuch, den Titel „Vollblutzüchter“ und den tollen Artikel, welchen ich gerne mit meinen Lesern teile¨!

http://kunstflugtauben.jimdo.com/schweiz-2012/franco/

Posted in Allgemein | Leave a comment

Der perfekte Tag

Der perfekte Tag

Ein Sonntag im Juli 2012. Endlich wieder mal schönes Wetter nach dem eher regnerischen Juli. Zu Besuch ist Uwe Seeger mit seiner Familie. Uwe war mein erster Weggefährte in Sachen Kelebek. Ich weiss noch, wie wir uns an einem FK Treffen in Deutschland das erste Mal getroffen haben. Das ist über 20 Jahre her.

Bei mir am See ist es nicht immer einfach zu fliegen, da die Winde oft innert Minuten wechseln und die Thermik nur über dem Boden entsteht. Es freute mich sehr dass schon der erste Kelebekstich innert einer Minute an die mittlere Höhe gezogen wurde und da zu spielen begann. Uwe hat ein sehr gutes Auge und ich war froh, dass er die Drehungen sah und strahlte.

Nach einem guten Essen und einem Spaziergang (für mich eigentlich ein No-Go) kam noch ein weiterer Besuch dazu. Detlef Gruschke mit Freundin waren auf der Rückfahrt von Italien und schauten schnell herein. Nochmals wurden die insgesamt 6 verschiedenen Stiche Kelebek von 8 bis 14 Tieren gestartet. Wieder toll hoch, schönes Spiel, und dann halt wie so oft…der Falke der eine hoch oben schlägt.

Für mich ein schöner Tag mit guten Leuten. Herzlichen Dank dem Besuch. Auch wenn nicht immer alles so fliegt wie es soll, die Züchtergespräche sind immer toll.

Wer jetzt aber denkt das wars, der täuscht sich.

Der perfekte Flugtag folgte einen Tag danach. Alle Stiche spielten so wie sie sollen, es drehten sogar Tiere, von denen ich noch nie was horizontales gesehen hatte. Die neuen, jungen Krasnodarer flogen 20 Minuten schön hoch und 2 begannen mit Schwanzreiten, sogar die Misiri Mövchen, die seit 2 Monaten falkenbedingt nur um die Häuser flitzten, flogen 45 Minuten und davon 35 Minuten punkthoch!

Zum Schluss die Memeler, die 3 Übriggebliebenen angerissenen der ersten Brut, zusammen mit der 2. Brut. Die kleinen ein paar Runden und die Grossen über eine halbe Stunde in mittlerer Höhe und dass nach 4 Wochen nicht fliegen.

Das sind die Tage, die all den Ärger über die Verluste wegwischen.

Wir haben ein tolles Hobby, nicht immer läuft alles perfekt, aber wenn sie toll fliegen, wenn man nicht damit rechnet, ist es am schönsten.

Franco Visonà, Juli 2012

Posted in Franco's Berichte | Leave a comment

Die fliegenden Europameister

Die Tierwelt: Ausgabe Nr. 24, vom 15. Juni 2012

Tierwelt_Nr_24

Posted in Allgemein | Leave a comment